fbpx

Veranstaltungsort

13. Medizinradtreffen
findet vom 13. bis 16. Mai 2021
Am Schnaggenberg / Aitrach im Allgäu statt

Zwischen Ulm und Bodensee in der Nähe von Memmingen haben wir vor knapp 20 Jahren ein allgäuer Bauernhaus mit etwa 2 ha Wiesenland und altem Baumbestand kaufen können. Voraus ging eine Wunschzeremonie, in der wir losgeschickt haben, was wir gerne hätten zusammen mit der Absicht, dieses Projekt für Menschen zugänglich zu machen, die Zeremonien erleben wollen. Es gab mehr als eine Fügung bis wir den Kaufvertrag unterschrieben hatten und danach, man könnte das auch Wunder nennen.

Seitdem sind die Bäume und Büsche, die wir pflanzten gewachsen, der frisch gebaggerte See ist zum Biotop geworden, es hat regelmäßig Schwitzhütten, Seminare und in den letzten Jahren längere Ausbildungen gegeben. Lehrer aus Neuseeland, Norwegen, Nepal und Amerika waren zu Gast und haben Seminare gehalten, eine Gruppe nutzt seit Jahren unseren Platz für ein Wochenendtreffen mit Zeremonien.

Als Rahmen für das Medizinrad haben wir einen Arbour mit etwa 12 Metern Innendurchmesser, den wir vor drei Jahren gebaut haben. Das ist ein kreisförmiges Gebilde aus Fichtenstangen, eine Art Laubengang in vier Segmenten mit Eingängen zu jeder Himmelsrichtung. Auch dazu sind wir durch eine Fügung gekommen.

Ein jurtenartiges Holzgebäude mit 6 Metern Durchmesser steht bereit und viele unterschiedliche Nischen laden zum Zelten ein. Der große Innenhof ist überdacht, ein riesiger ehemaliger Heuboden bekommt einen neuen Dielenboden.

Für uns und unseren Platz ist dieses Treffen der erste Schritt in eine neue Dimension. Das ganze vergangene Jahr haben wir dafür gebaut und sind noch nicht fertig. Die Energie des Platzes wächst seit vielen Jahren und soll nun zum ersten Mal in Gänze genutzt und gleichzeitig genährt werden, das ist ziemlich aufregend.

Wir freuen uns darauf, mit euch und allen Wesen zu feiern.

Sabina & Martin

Das nächste große Medizinradtreffen mit internationalen Referenten ist für Himmelfahrt 2022 in Kuhlmühle geplannt

Im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land ist das Gelände mitten im Wald direkt am See gelegen. Nicht nur Wölfe und Milane leben hier, sondern auch Fischadler, Kraniche, Dachse, alte Eichen, Buchen und Erlen, um nur einige zu nennen.

In Coolmuehle ist das Zentrum für Nachhaltigkeit, Permakultur und Naturverbundenheit e.V. angesiedelt. Das ZfN ist ein Bildungsverein, der ein jährliches Jahresprogramm mit Schwitzhütten, Wildkräuterkursen, DIY-Bauworkshops, Waldgartenpflege, Wildnispädagogik, Feuerlauf u.v.m. anbietet.

Anmeldung

Bitte beachte, dass wir eine Teilnahmebegrenzung haben und melde dich rechtzeitig an.

Eine Teilnahme am Medizinradtreffen ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich!